Header Bild

Lehrstuhl für Bergbaukunde, Bergtechnik
und Bergwirtschaft

Sprengbefugtenlehrgang

 

Ziel

Theoretische und praktische Ausbildung entsprechend den gesetzlichen Richtlinien gemäß FK-V, BGBl. II 13/2007 zur Durchführung von Sprengarbeiten.

Mit dieser Ausbildung sind Sie berechtigt selbständig Sprengarbeiten durchzuführen. (Demolierungssprengungen, Gewinnungssprengungen, Holz-, Metall- und sämtliche Gesteinssprengungen)

 

Ausbildungsinhalte

  • Grundlagen der Geologie
  • Gesetzliche Bestimmungen (Bezug, Transport, Lagerung, Verwendung von Sprengstoffen und Zündmittel, Arbeitnehmerinnenschutzgesetz, Sprengmittelgesetz, Sprengarbeitenverordnung, sonstige Rechtsvorschriften und Normen)
  • Verwendung und Einsatz von Sprengstoffen und Zündmittel in Theorie und Praxis
  • Lademengenberechnungen für Holz-, Metall-, Gesteins- und Mauerwerkssprengungen
  • Lademengenberechnungen für Gewinnungs- und Abbruchsprengungen
  • Einsatz von verschiedenen Zündsystemen
  • Sprengarbeiten unter Tage
  • Sicherheitsbestimmungen
  • Vermeidung von Sprengschäden
  • Erstellung von Sprengdokumentationen
  • Praktisches Arbeiten

 

Referenten

  • Vzlt. Christian Baumann
  • Dipl.-Ing. Thomas Seidl

 

Abhaltungsort

Montanuniversität Leoben

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Ärztliche Bestätigung über geistige und körperliche Eignung (wird vom praktischen Arzt ausgestellt. Bitte bei Kursbeginn vorlegen!)
  • Vollendung des 21. Lebensjahres (eine Teilnahme an der Ausbildung mit Abschlussprüfung ist auch vor Vollendung des 21. Lebensjahres möglich)
  • Verlässlichkeitsbescheinigung von der zuständigen Bundespolizeidirektion bzw. Bezirksverwaltungsbehörde (§ 63 Abs.3 Arbeitnehmerinnenschutzgesetz, BGBL. Nr.450/1994) KEIN STRAFREGISTERAUSZUG !!! (Bitte bei Kursbeginn vorlegen!)

 

Zusätzlich

  • Schutzhelm, geeignete Bekleidung und festes Schuhwerk (Sicherheitsschuhe) für den Praxistag

Sonstiges

  • Grundsätzlich kann jeder der die o.a. Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, an dem Kurs teilnehmen
  • Dieser Kurs kann für Studierende als Freifach (3 SWS) angerechnet werden.

 

Kursbeitrag

450 € (inkl. Kursunterlagen) für Studierende

900 € (inkl. Kursunterlagen) für Externe